Kleine Schritte

Ich bin gerade echt stolz auf mich, weil ich diese Woche zwei wichtige Aufgaben angegangen bin, die ich schon seit einiger Zeit vor mir hergeschoben habe. Ihr kennt das sicherlich. Der Berg erscheint einem so gewaltig und hoch, dass man schon vor dem ersten Schritt Angst hat, es nicht zu schaffen. Ich habe endlich eine Liste mit Therapeutinnen aus meiner Umgebung erstellt, die Schematherapie oder klärungsorientierte Psychotherapie anbieten. Zur Zeit bin ich zwar einmal pro Woche in der Institutsambulanz bei einer wirklich guten Psychologin, aber dort kann ich keine langfristige Psychotherapie machen. Also brauche ich über kurz oder lang, eine …

Weiterlesen

Wie krank bist du eigentlich wirklich?

Depression

Ich hatte vor Kurzem ein interessantes Gespräch mit Nelia, bei dem die Frage aufkam, was eigentlich eine ’schwere depressive Episode‘ ist. Wie zeigt sich, dass man gerade in einer tiefen Krise steckt? Ist es wirklich so, wie die Mehrheit denkt – den ganzen Tag im Bett liegen und dahinvegetieren? Aber wie sind wir eigentlich auf das Thema gekommen? Mir geht es im Augenblick emotional gar nicht gut und ich bin relativ sicher, dass ich depressive Züge habe. Alles fällt schwer, ich bin motivations- und antriebslos und empfinde sehr wenig Freude an Dingen, die einmal Spaß gemacht haben. Ich kann schwer …

Weiterlesen

Hello again, depression

Ehrlich gesagt weiß ich überhaupt nicht, was gerade mit mir los ist. Mir fehlen sogar die Worte, mein Kopfgewusel niederzuschreiben. Tippen und löschen, tippen und löschen, tippen und … lächeln 😀 Meine Fresse, wie anstrengend ist es, immer diese scheiß-mega-freundlich-alles-ist-toll-Maske aufzuhaben. Versuchen wir es doch mal mit einer objektiven Betrachtungsweise. Körperlicher Zustand: Angeschlagen Seitdem ich letzten Dienstag meine leckere, frisch gekochte Linsensuppe mit Geflügelwürstchen eine Stunde nach dem Verzehr wieder an meine Toilette abgegeben habe, spinnt meine Verdauung. Leider konnte meine Ärztin weder etwas hören, noch ertasten. Psychosomatisch? Dazu kommt eine allumfassende Müdigkeit, die keinerlei Grenzen zu kennen scheint. Egal wie viel ich …

Weiterlesen

Allumfassende Müdigkeit

Depressionen saugen alle Energie aus

Ich nutze jetzt einfach ganz dreist die letzte Stunde meiner EDV Einheit, um diesen Beitrag für euch zu beginnen. Seit gut 2 Wochen besuche ich die Frauenakademie – eine Maßnahme durch das Jobcenter. Dabei geht es vorrangig um die Unterstützung und Stärkung arbeitssuchender Frauen, die aus unterschiedlichen Gründen längere Zeit aus ihrem Berufsleben rausgerissen waren. Bisher habe ich noch nicht allzuviel Neues für mich mitgenommen. Manche Tage sind thematisch super interessant, z.B. ‚die 5 inneren Antreiber‘, ‚Teamrollen – wie verhalte ich mich innerhalb eines Teams‘, manche einfach nur langweilig – vier Stunden frühstücken und Zeit absitzen. Die EDV Einheiten nutze …

Weiterlesen

Auch kleine Schritte…

kleine Schritte machen

führen zum Ziel! Solche kleinen Schritte muss ich im Moment tun, damit ich meinen Alltag einigermaßen geregelt bekomme. Schon so einfache Dinge wie einkaufen können mich ziemlich überfordern. Eine meiner typischen Gedankenketten am frühen Morgen: „Mist ich müsste ja einkaufen, damit ich etwas kochen kann“ – „Dafür solltest du zuerst einmal überlegen, was du überhaupt kochen willst“ – „Die Küche ist nicht aufgeräumt; wie soll ich in dem Chaos kochen?“ – „Geduscht bin ich auch nicht und mit fettigen Haaren gehe ich nicht aus dem Haus“ – „Bleib am besten im Bett liegen“ Zum Glück gebe ich diesem Endgedanken an keinem einzigen Tag nach, denn damit würde …

Weiterlesen

Bitte verhalten Sie sich ruhig

Annie rockt die Uni-Bib Einige von euch wissen ja bereits, dass ich in meinem letzten Semester bin und an meiner BA schreibe. So langsam komme ich in Schwung! Die letzten beiden Wochen habe ich Kontakt zu Fachleuten hergestellt, denn es ist ziemlich schwierig, öffentlich zugängliche Studien zu bekommen. Im deutschsprachigen Raum existieren zu meinem spezifischen Thema auch noch gar keine. Für alle, die sich fragen worüber ich überhaupt schreibe: Inwiefern kann die tiergestützte Therapie neben herkömmlichen Therapieverfahren hilfreich für Menschen mit einer depressiven Erkrankung sein?  Das Thema habe ich mir selbst ausgesucht und ich bin froh, den steinigeren Weg ausgewühlt zu …

Weiterlesen

Die Sache mit den Listen

Des einen Segen, des anderen Gräuel – To Do Listen Für manche Menschen, auch für mich, sind sie ein sehr hilfreiches Instrument, sich zu strukturieren und nichts zu vergessen. Dann gibt es wiederum diejenigen, die mit solchen Listen rein gar nichts anfangen können. Ich habe mir heute seit längerem wieder einmal eine To Do Liste und einen Wochenplan für die kommende Woche angefertigt. In den letzten Jahren habe ich einige unterschiedliche Formate an Listen ausprobiert – unsortierte, nach Wichtigkeit sortierte oder kleine Kärtchen, die ich je nach Dringlichkeit in drei Stapel aufteilte. Am Effektivsten ist für mich die nach Wichtigkeit …

Weiterlesen