Über meinen Schatten springen

Vortrag über Depressionen

Die Wiese e.V., eine Selbsthilfe-Beratungsstelle in meiner Stadt, veranstaltet jedes Jahr an drei Abenden die Vortragsreihe „Depression – wir reden darüber“. An dieser Veranstaltung wirken ganz unterschiedliche Akteure mit. Zuerst gibt es eine kleine, thematische Einführung durch eine Psychotherapeutin, dann berichtet ein/e Betroffene/r von den eigenen Erfahrungen. Zum Abschluss hat das Publikum die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich auszutauschen. Themen Schlecht drauf oder Depressiv? Wege aus dem Tief Wie gehe ich als Angehöriger mit der Erkrankung um? Da ich ehrenamtlich hin und wieder für die Wiese tätig bin, wurde ich Anfang des Jahres gefragt, ob ich mich für einen der …

Weiterlesen

Rat-Schläge

Jeder von uns, der schon einmal eine depressive Phase durchlebt hat, kennt sicherlich die gut gemeinten Worte anderer Menschen, die genau zu wissen meinen, was einem in dieser dunklen Phase hilft. Meine Eltern sind das Paradebeispiel für den Satz „geh doch mal raus“ – mein Vater ist sogar der Ansicht, dass der tägliche Spaziergang körperlich und seelisch alles heilt. Ganz gewiss hat Bewegung an der frischen Luft einen positiven Effekt auf unsere Psyche, ich schaffe es jedoch trotzdem nicht, jeden Tag nach draußen zu gehen. Dann ist da noch meine nette Nachbarin, die mir bei schönem Wetter immer wieder die Frage stellt „Warst …

Weiterlesen

Unerträgliche Stille

Schweigen in der Psychotherapie aushalten

Vor Kurzem las ich bei der lieben Therapeutenseele einen Beitrag zur Thematik des Schweigens während der Therapiesitzung. Mir war bisher gar nicht bewusst, wie sehr Stille selbst PsychotherapeutInnen vor Herausforderungen stellt und einen innerlichen Druck aufbaut, der erst einmal ausgehalten werden will. Als ich mich das erste Mal entschloss, eine Psychotherapie zu beginnen, gelangte ich auf Empfehlung zu einer Psychoanalytikerin. Mir war zu diesem Zeitpunkt schon bekannt, dass diese Art von Therapie nicht gerade die kommunikativste ist. Allerdings war ich auf das, was mich dort erwartete überhaupt nicht gefasst – kein Entgegenkommen, keine Hilfestellung, kein Nachfragen: ganz einfach keinerlei verbale Kommunikation. Natürlich hat mich das Schweigen …

Weiterlesen