Gratwanderung

Seelenbeitrag Tag 8 Es ist jedes Mal eine Gratwanderung. Da sein. Zuhören. Verständnis zeigen. Mitgefühl äußern. In der Theorie weiß ich, wie freundschaftliche Beziehungen funktionieren. Aber in meiner ganz eigenen Welt tänzel ich permanent zwischen den Anforderungen. Der innere Druck, da sein zu müssen. Der Drang, mein Gegenüber zu vermeintlich perfekten Handlungen zu bringen. Und mich selbst darüber zu vergessen. Unverständnis dominiert, genervt sein kommt dazu. Wo ist die Grenzlinie zwischen all meinen Worten? Wieviel bin ich bereit zu geben? Wieviel sollte ich geben? Und wie beschütze ich mich? Ich bin absolut ratlos und fühle mich wie ein soziales Desaster. …

Weiterlesen

Neben mir

Seelenbeitrag Tag 6 Heute ist nicht mein Tag. Ich fühle mich traurig und unmotiviert –  irgendwie depressiv. Das Aufstehen war schon eine Qual, weil ich absolut keine Lust auf den Tag hatte. Dann rief mich noch eine langjährige Freundin an, um ihren Kummer bei mir abzuladen. Ich weiß, dass das unfair klingt und es ist auch gar nicht so gemeint. Nur ich komme mir immer häufiger vor als wäre ich ein seelischer Abfalleimer für all meine Kontakte. Und das Problem liegt nicht (nur) an meinem Gegenüber, sondern hauptsächlich an mir. Meine alten Muster übernehmen das Steuer. In diesen Momenten gibt …

Weiterlesen

Kleiner fieser Kobold

über andere schlecht denken

Wenn ich darüber nachdenke, wie ich mich im Umgang mit anderen Menschen beschreiben würde, fällt mir in der letzten Zeit viel zitierte ‚Gutmensch‘ ein. Ich versuche, meine Mitmenschen so zu behandeln, wie ich gerne behandelt werden möchte – mit Toleranz, Akzeptanz, Respekt und Freundlichkeit. Jeder von uns hat einmal grummelige, graue Tage, an denen nichts zu laufen scheint; und doch können wir selbst an diesen Tagen eine positive Richtung einschlagen. Es liegt an uns, zu entscheiden, ob wir andere Menschen mit unserer Laune vor den Kopf stoßen oder trotz der inneren Widerstände ein Lächeln aufsetzen und offen für positive Begegnungen sind. „Was …

Weiterlesen

Wie das mit den neuen Erfahrungen so ist

Diese Woche ist geprägt von Neuigkeiten, Sorgen, Müdigkeit, Leere und einer sehr schönen Erfahrung. Ich hatte ja an anderer Stelle schon einmal ausführlicher geschrieben, wie schwer mir Verabredungen fallen (Verkriech dich nicht!). Letzte Woche konnte ich mich dazu überwinden, mich mit zwei Kommilitoninnen zu verabreden, da ich sowieso viel Zeit an der Uni wegen meiner Abschlussarbeit verbringe. Vor dem Treffen war ich sehr aufgeregt, weil wir uns längere Zeit nicht gesehen hatten. Ich wusste nicht, wie ich ihnen begegnen soll und machte mir auch Gedanken, was sie mich fragen könnten. Trotz all der Aufregung und einiger Befürchtungen verbrachten wir 3 …

Weiterlesen