Stolz und Zweifel

„Eigentlich will ich gerade gar nicht darüber reden!“ sagte ich zu meiner Psychologin aus der Ambulanz und schaute beschämt zu Boden. „Okay! Das ist vollkommen in Ordnung!“ Ich glaube das war das erste Mal, dass ich diesem unbehaglichen Gefühl in mir eine Stimme gegeben habe. Wie oft saß ich bei … Weiterlesen…

Zerbrochen

Mein Aufenthalt fühlt sich gerade einfach ungut an. In mir ist das Gefühl ‚allein gelassen‘ zu werden und als gestern eine bestimmte Grenze überschritten war, haben mich die Gefühle überrannt: Schmerz, Enttäuschung, Traurigkeit, Verzweiflung, Wut. Ich habe so viel geweint wie lange nicht. Und es ist gut, dass ich weinen … Weiterlesen…

Überforderung mit Fluchttendenz

In knapp 2 Wochen geht meine Reha los! Gestern war der Brief der Klinik mit meinem Aufnahmetermin in der Post. Einerseits bin ich erleichtert, endlich ein Datum zu haben, andererseits macht mich die Nervosität total unruhig. In meinem Kopf ging es auch direkt drunter und drüber. Was muss ich alles … Weiterlesen…

Wanted: Soziale Kontakte!

Keine soziale Isolation bei Depressionen

Am Samstag hatte ich seit Mitte Dezember das erste Mal wieder eine Therapiesitzung. Eigentlich wollte ich ein bestimmtes, durchaus unangenehmes Thema ansprechen, aber irgendwie erschien es mir ‚wichtiger‘ einfacher über die Zeit zu berichten, in der wir uns nicht gesehen hatten. Dabei lässt mir meine Therapeutin jedes Mal die Möglichkeit … Weiterlesen…

Was….es ist schon wieder Zeit aufzustehen?

Ein Schlafrhythmus ist bei mir so vorhanden wie eine Welt, in der alle Menschen tolerant miteinander umgehen und keiner dem Anderen bewusst Schaden zufügt – sprich GAR NICHT Schlafprobleme sind bei Depressionen nichts ungewöhnliches. Sie können sich durch folgende Symptome äußern (Müller-Röhrich, et. al. (2013); Schattendasein – Das unverstandene Leiden … Weiterlesen…