Erschöpfung

Ich bin seit einiger Zeit schon wieder dauerhaft erschöpft. Mehr als der übliche Müdigkeitzustand. Eine tiefe innerliche Erschöpfung. Nachmittags muss ich mich hinlegen, obwohl ich nachts ausreichend schlafe. Die kleinsten Aufgaben powern mich extrem aus. Trotzdem versuche ich täglich etwas im Haushalt zu machen und mindestens einmal nach draußen zu gehen. Zu groß ist die Angst vor dem kompletten Stillstand. Ich überlege schon, bei meiner Psychiaterin anzufragen, ob wir das Antidepressiva etwas erhöhen. Dabei wehrt sich ein Anteil heftig dagegen. Immerhin habe ich fast ein Jahr gebraucht, das Medikament ohne Absetzsymptome um die Hälfte zu reduzieren und will irgendwann ganz …

Weiterlesen

Antidepressiva – (k)ein Wundermittel

Antidepressiva sind kein Wundermittel

Mich plagen mal wieder Kopfschmerzen – ausgerechnet an meinem freien Tag. Vorhin saß ich zur vierteljährlichen Kontrolle bei meiner Psychiaterin. Ich mag diese Termine nicht. Daher versuche ich sie so oft wie möglich einfach ‚zu vergessen‘. Das mag wiederum meine Psychiaterin nicht. Keine wahrgenommenen Termine, kein rosa Zettelchen für die Medis. Genau DAFÜR brauch‘ ich sie jedoch! Manchmal wünschte ich mir, ich hätte niemals mit Antidepressiva angefangen. Aber damals – es sind erschreckenderweise schon 9 Jahre – waren sie der einzigste Lichtblick in einer sehr düsteren Zeit. Mein damaliger Psychiater probierte zuerst einen gewöhnlichen Wirkstoff, der vielen Depressionserkrankten verschrieben wird …

Weiterlesen