Unerträgliche Stille

Schweigen in der Psychotherapie aushalten

Vor Kurzem las ich bei der lieben Therapeutenseele einen Beitrag zur Thematik des Schweigens während der Therapiesitzung. Mir war bisher gar nicht bewusst, wie sehr Stille selbst PsychotherapeutInnen vor Herausforderungen stellt und einen innerlichen Druck aufbaut, der erst einmal ausgehalten werden will. Als ich mich das erste Mal entschloss, eine Psychotherapie zu beginnen, … Weiterlesen…

Kleinigkeiten mit großer Wirkung

Manchmal werfen mich schon die geringsten Kleinigkeiten aus der Bahn. Ich fühle mich als wäre ich am Ende eines langen, finsteren Tunnels angelangt – mit dem Gesicht zur Wand, kein Ausweg, und hinter mir höre ich das böse, dunkle Monster in langsamen Schritten näherkommen. Letztes Wochenende! Ich war für den Samstag mit meinen Uni-Mädels zum … Weiterlesen…

Wie das mit den neuen Erfahrungen so ist

Diese Woche ist geprägt von Neuigkeiten, Sorgen, Müdigkeit, Leere und einer sehr schönen Erfahrung. Ich hatte ja an anderer Stelle schon einmal ausführlicher geschrieben, wie schwer mir Verabredungen fallen (Verkriech dich nicht!). Letzte Woche konnte ich mich dazu überwinden, mich mit zwei Kommilitoninnen zu verabreden, da ich sowieso viel Zeit … Weiterlesen…

Verkriech dich

… NICHT! Verabredungen sind toll, Verabredungen machen Spaß, Verabredungen steigern die Laune, Verabredungen lassen uns weniger einsam fühlen, Verabredungen fördern das Zusammengehörigkeitsgefühl und unsere Kommunikationsskills – UND Verabredungen stressen mich enorm! Dabei ist es gleich, ob ich mich mit Familie, guten Freunden, entfernten Bekannten oder online Kontakten verabrede. Solange der … Weiterlesen…