Migräne

Seelenbeitrag Tag 13 Gestern hatte ich nur einen leichten Druck hinter meiner Stirn. Heute bin ich mit Migräne aufgewacht. Ich übe mich in Akzeptanz, weil ich sowieso nicht viel daran ändern kann. Aber mein Gedankenkarussell ging schon vor dem Aufstehen im Bett los. Warum heute? Bitte nicht heute! Ich habe doch noch einiges auf der To Do Liste, was ich vor der Woche schaffen wollte. Die Woche wird sowieso mega stressig durch die vielen Termine. Wie soll ich da noch den Rest packen? Das schaffe niemals! Und dann versinke ich im Chaos! Katastrophendenken deluxe! Das kenne ich schon von mir. …

Weiterlesen

Um Hilfe bitten

Mir fällt es total schwer, um Hilfe zu bitten. Wenn es mir emotional schlecht geht, wünsche ich mir oft Hilfe von Außen. Nur meist weiß ich gar nicht, was ich genau brauche. Die kleine Annie träumt von einer ‚Mutter‘, die sie rettet, aber die große Annie weiß genau, dass nur ich selbst mir diese Mutter sein kann. Ich weiß jedoch noch nicht, wie das geht?! In der Reha habe ich mich zum ersten Mal getraut nach Hilfe zu fragen. Und irgendwie war es eine gute Erfahrung, denn dadurch baute ich nach und nach Vertrauen zu meiner liebsten Schwester aus der …

Weiterlesen

Faultier

Mir fällt es unglaublich schwer, meinen inneren Antreiber einfach mal ‚reden‘ zu lassen. Ihn zu ignorieren ist fast unmöglich, weil er perfekt darin ist, mit fiesen Schuldgefühlen anzugreifen. Immer MUSS ich funktionieren, soll ich mich nicht so anstellen und überhaupt schaffen das andere mit links. Es ist besonders kompliziert, sobald er mit dem Kritiker und dem Perfektionisten zusammenarbeitet. Wenn ich auf mich stolz bin, weil ich z. B. einkaufen war, serviert mir dieses Trio einen Berg an Aufgaben, die ich am gleichen Tag auch noch schaffen MUSS, um ‚wirklich‘ stolz sein zu dürfen. Irgendwas läuft da doch falsch! Einen Lösungsweg, den …

Weiterlesen