Die Mutmacher

Vor einiger Zeit habe ich auf Noras Facebookseite einen Beitrag über die #Mutmachleute entdeckt. Da ich ihr schon seit Beginn ihres Blogs folge, bin ich natürlich neugierig geworden, was wohl dahinter steckt. Also klickte ich mich auf die dazugehörige Website und war direkt begeistert. Da wollte ich unbedingt mitmachen! Was sind denn nun die #Mutmachleute? #Mutmachleute ist eine Plattform des Starks-Sture-Verlags und der Werbeagentur designmeetsmotion, auf der sowohl Betroffene als auch Angehörige und Fachleute über ihre Erfahrungen im Umgang mit psychischen Erkrankungen zu Wort kommen können. Allerdings soll der Blick nicht auf die negativen, krankheitsbezogenen Aspekte gerichtet sein, sondern die …

Weiterlesen

Rückzug an allen Fronten

Ich habe für mich die Entscheidung getroffen, aus dem ganzen Zirkus rund um Social Media auszusteigen. In den letzten Wochen habe ich mir selbst so viel Druck gemacht, dass es mir damit immer schlechter ging. Ständig hatte ich das Gefühl ich müsse liefern, liefern, liefern. Nach der Arbeit drehte sich in meinen Gedanken alles nur noch um „du wolltest doch schon lange über XYZ bloggen“ oder „du solltest bei Facebook/Instagram/Twitter viel aktiver sein – deine Follower wollen content“. Facebook ist unverzeihlich. Ein Tag inaktiv, schon sinkt die Reichweite. Ein weiterer Tag und die ersten wandern ab. Auch wenn ich immer …

Weiterlesen

Was euch hier erwartet

Die Website MyTherapyApp hat mich neben wirklich großartigen Bloggerkollegen, wie z. B. Herr Bock, Nora Fieling oder Fräuleins wunderbare Welt, als einen der besten Blogs für Depressionen 2017 gekürt. Damit ich diesem Titel gerecht werden kann, möchte ich zukünftig gerne neben den Gänseblümchen der Woche wieder mehr persönlichere Beiträge schreiben. Dafür brauche ich jedoch eure Hilfe. Was möchtet ihr gerne von mir erfahren? Meine ersten Wege mit der Depression? Meine Therapieerfahrungen (ambulant, Klinik und Tagesklinik)? Meine aktuelle Verhaltenstherapie? Mein beruflicher Weg mit der Erkrankung? Mein Umgang mit depressiven Phasen? Meine Notfallhilfen? Mein Sicherheitsnetz? Meine Erfahrungen mit Antidepressiva? Die Depression ist …

Weiterlesen

Lebenszeichen

Ich bin hier auf dem Blog in letzter Zeit nicht wirklich aktiv. Am Montag habe ich in einer anderen Stadt bei einer neuen Arbeitsstelle angefangen. Das bedeutet jeden Tag ca. 15-20 Minuten länger pendeln zu müssen als bisher. Ich komme zwischen halb fünf und fünf nach Hause, relaxe kurz mit einem Kaffee, zieh meinen Sport durch oder schmeiß‘ den Haushalt, koche mein Abendessen und schaue noch ein paar Folgen irgendeiner Serie bevor ich mich wieder ins Bett begebe. Da bleibt wirklich wenig Zeit für Hobbies. Es gäbe genügend Themen, über die ich schreiben könnte – ein abgesagtes Wochenende bei meiner …

Weiterlesen

Unzensiert

Eigentlich möchte ich schon seit längerem wieder regelmäßig bloggen, nur ich krieg es nicht auf die Reihe. Meine Tage bestehen zur Zeit aus Arbeit, Serien suchten (gerade die zweite Staffel von „The Path“ beendet), Sport, Haushalt und schlafen. Es ist nicht so, dass ich im Stress bin. Auf Arbeit kann ich mich eher über zu wenig als zu viel Arbeit beklagen. Genügend Themen, an denen ich euch teilhaben lassen könnte, sind auch vorhanden. Trotzdem bekomme ich den Dreh nicht. Mir fehlt häufig die Motivation zu schreiben, denn in meinem Hinterkopf lauert permanent der berühmte Perfektionismus, der alles super gut rüberbringen …

Weiterlesen

2 Jahre Hoffnungsschein

Ein Blog über Depressionen wird 1 Jahr alt

Heute vor 2 Jahren, am 10.5.2015, ging mein erster Blogpost bei Blogger online. Es ist unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht und welche Entwicklung ich in dieser Zeit – blogtechnisch als auch persönlich – durchgemacht habe. Heute ist aber nicht nur der Geburtstag meines Blogs, sondern ich bin heute genau 7 Monate in Arbeit. Das ist eine meiner größten Veränderungen, die in meinem Leben eingetreten ist. Niemals hätte ich gedacht nach einem Jahr intensiver Arbeitssuche voller frustrierender Momente, doch noch eine Anstellung zu finden. Dazu noch eine, die mir die meiste Zeit Spaß bereitet. Zu guter Letzt habe ich heute die …

Weiterlesen

Neues Gewand

Auf der Reise zu mir selbst

Hoffnungsschein hat ein neues Design Eigentlich wollte ich erst am zweiten Blog-Geburtstag den Vorhang für euch öffnen, aber der fällt dieses Jahr auf einen Tag mitten in der Woche. Also beschloss ich meinen Urlaub zu nutzen und soweit alles fertigzustellen, dass es einigermaßen ansprechbar ausschaut. Natürlich fehlt an vielen kleinen Ecken noch die neue Farbgebung – das kann ich erst nach und nach aufarbeiten. Ansonsten bin ich bisher ganz zufrieden mit mir, selbst wenn mein Perfektionismus mir manchmal etwas anderes ins Ohr flüstert. Ich plane in Zukunft auch meine Thematik etwas zu erweitern. Dieser Blog soll sich ja um mein …

Weiterlesen