Erkenntnisreich

Seelenbeitrag Tag 16

Die Hitze macht mich fertig. Ich merke gerade noch einmal mehr, wie stark mich mein derzeitiges Übergewicht einschränkt. Vorhin saß ich am PC und hatte urplötzlich einen Puls von 140, was mir unglaubliche Panik gemacht hat. Vermutlich habe ich einfach zu wenig getrunken. Deshalb steht das Wasserglas jetzt in sichtbarer Reichweite.

Mein Herr Kritiker sitzt mir auch schon wieder den halben Tag im Nacken. Er ist der Ansicht ich habe nach meinen Terminen heute morgen nur noch ‚faul rumgelungert‘. Dabei gäbe es doch genügend zu tun. Aber weißt du, lieber Herr Kritiker, es ist völlig in Ordnung, an solch heißen Tagen auf meinen Körper zu achten und langsam zu machen. Dadurch wird die Wohnung definitiv nicht ins absolute Chaos stürzen! Heute Morgen hatte ich diesbezüglich sogar eine ‚heilsame‘ Erkenntnis. Direkt nach dem Aufwachen stellte ich erstaunt fest, dass heute schon Donnerstag ist und meine Befürchtungen von Sonntag gar nicht eingetreten sind.

Meine letzte DBT-Therapeutin hat mir mal den Tipp gegeben, für meine Wohnung ein Ampelsystem einzuführen. Jedesmal, wenn mein innerer Kritiker zu laut wird (und mir Angst machen möchte), soll ich mich (die gesunde Erwachsene) fragen, welche Farbe meine Wohnungsampel gerade anzeigt. Okay, ich mache das bisher noch viel zu selten, aber wenn ich es mal überprüfe, dann steht die Ampel so gut wie nie auf rot. Und wie kann ich nun ein nachhaltiges, emotionales Lernen daraus machen?!

Zum Schluss möchte ich etwas Wichtiges festhalten: Ich bin richtig stolz, dass ich meine beiden Termine heute so gut hinbekommen habe. Obwohl ich schlecht geschlafen habe. Obwohl die Stimmung wirklich mies war. Und obwohl es bereits am frühen Morgen schon verdammt warm war.


Lass ein paar freundliche Worte hier

%d Bloggern gefällt das: