Seelenbeitrag

Heute ist der 1. Juni 2021. Heute startet ein Experiment. Eine ganz persönliche Challenge. Ich nehme mir vor, in diesem Monat jeden Tag etwas auf dem Blog zu teilen. Egal ob lang oder kurz, ob interessant oder uninteressant, ob perfekt oder unperfekt. Mir fehlt das Schreiben – das wirkliche Schreiben – das ehrliche Schreiben, ohne mir zehntausend Mal überlegen zu müssen, wie es klingt oder ob es gelesen wird.

Eigentlich wollte ich schon im Mai damit starten, aber ich musste Mitte Mai den Blog inklusive Domain umziehen lassen. Weil ich nicht wusste, ob alles glatt laufen wird, habe ich es noch einmal verschoben. Und ich bin ehrlich gesagt verdammt stolz, dass ich es überhaupt hinbekommen habe, alles auf einen neuen Server umziehen zu lassen. Ohne größere Verluste! Auch wenn es einige Nerven gekostet hat, bin ich hartnäckig geblieben. Habe gegoogelt, gelesen und ausprobiert. Et voilá, es sieht hier noch genau so aus wie vorher.

Heute wird es nicht mehr viele Worte geben. Ich bin erschöpft. Müde von den Terminen der Woche – müde vom Leben. Nicht suizidal müde, aber eben ausgelaugt. Keine Ahnung, ob die Depression wieder einmal vor der Tür steht. Seit letzter Woche nehme ich ein neues Medikament zur Migräneprophylaxe. Leider ist seitdem mein Puls (ungesund) erhöht. Und selbst meine Neurologin ist sich nicht wirklich sicher, ob es von dem Medikament kommen könnte oder nicht. Ich solle es dann eben wieder weglassen und schauen, ob es besser wird. Aber was macht mein Kopf direkt daraus?

Darf ich das einfach so weglassen? Okay, es ist nur eine winzige Dosis, aber es ist auch ein Antidepressivum. Und Antidepressiva soll man doch immer langsam ausschleichen. Ach, ich nehme es ja auch erst seit einer Woche. Dann ist es vlt. gar nicht soooo schlimm, wenn ich es einfach wieder weglasse. Aber was ist, wenn ich jetzt doch extreme Absetzsymptome bekommen sollte??

Ja, der Kopf dreht heute wieder ab. Mein hypochondrisches Ich ist auf Hochtouren. Und die Problemlöserin möchte ich direkt alle meine ÄrztInnen kontaktieren, um eine schnelle, einfache Lösung zu haben. Panik-Kampf-Modus is real!

Lass ein paar freundliche Worte hier

%d Bloggern gefällt das: