Seifenblasenträume

Wir hatten diese Woche endlich wieder unsere Skillsgruppe in der Ambulanz. Ich war davor allerdings etwas unsicher, ob ich die Anderen überhaupt wiedersehen möchte. Wir hatten uns immerhin seit Anfang März nicht gesehen. Das ist eine lange Zeit. Und mir fällt es schwer über längeren zeitlichen Abstand in ‚emotionaler‘ Verbindung zu bleiben. Dank unserer DBT-Therapeutin gab es immerhin einige Online-Sitzungen per Videokonferenz, für die wir in Kleingruppen aufgeteilt worden sind. Bei meinen Terminen waren wir sogar nur zu zweit (eine Mitpatientin und ich). Dadurch konnten wir beide sehr individuelle Situationen besprechen, was in der Großgruppe vor Ort logischerweise nicht geht. …

Weiterlesen

Standpunkt

Seitdem ich vor zwei Jahren aus einer sehr anstrengenden Reha entlassen worden bin, habe ich hier kaum noch geschrieben. Aus den unterschiedlichsten Gründen. Das Schreiben hat mir keine Freude mehr gemacht und mir fehlte oft die Motivation, um mich mitzuteilen. Dazu kamen bürokratische Kämpfe, die mir viel Kraft abverlangt haben. Meine Therapeutin beendete die Zusammenarbeit mit mir, meine Psychiaterin ging in Rente und ich stand mit der leisen Ahnung einer Persönlichkeitsstörung im Nichts. Zum Glück habe ich recht schnell einen Termin in einer Institutsambulanz bekommen. Bis heute bin ich dort bei einer Psychologin (nur zur Beratung, keine Psychotherapie) und nehme …

Weiterlesen