Gänseblümchen der Woche #118

Diese Woche gibt es gar nicht viel zu berichten. Ich hatte einige Nachwehen von der ‚bösen‘ Vierfach-Impfung, die mich ziemlich abgeschossen haben. Deshalb war mein Sofa für einige Tage mein bester Freund. Aber zu viel auf dem Sofa gammeln, verschlechtert auch nach und nach meine Stimmung. Dagegen hilft nur rausgehen, egal wie ich mich fühle. Aufstehen, anziehen und ab in die Natur. Die Spaziergänge haben wirklich gut getan. Die Herbstsonne ist noch recht kräftig.

Zu Beginn der Woche wurde ich auf der Straße angesprochen. Normalerweise vermeide ich solche Begegnungen, weil ich mich bei sowas meist unwohl fühle und ungern mit fremden Menschen spreche. Aber dieses Mal habe ich mich darauf eingelassen und daraus entwickelte sich eine echt spannende Unterhaltung. Der junge Mann kam von der Universität, um die Bewohner in unserem Stadtteil zu ihrem Alltag zu befragen. Ich wohne ja in einem ’sozialen Brennpunkt‘ und es gab hier schon einige Projekte, z. B. das Bund-Länder-Programm Soziale Stadt, die den Stadtteil positiv beeinflussen sollten. Die genaue Fragestellung der Forschungsgruppe weiß ich nicht mehr, aber ich werde mich darüber schlau lesen und das ganze weiter beobachten.

Weitere Gänseblümchen der Woche:

  • mein neues Sofa ist komplett bezogen
  • leckere Fritten bei Frittenwerk gegessen
  • mein Arbeitszeugnis ist angekommen – jetzt kann ich endlich meine staatliche Anerkennung beantragen
  • Stracciatella Eis
  • die Formulare für die Klinikanmeldung ausgefüllt
  • im Park schöne Fotos gemacht
  • Honigkuchen zum Frühstück

Welche schönen Momente habt ihr erleben dürfen?

Die kleinen Dinge wahrnehmen


Hier könnt ihr nachlesen, was es mit dem Gänseblümchen der Woche auf sich hat. Ihr seid herzlich eingeladen, daran teilzunehmen.

Noch mehr Gänseblümchen findet ihr bei

1 Gedanke zu “Gänseblümchen der Woche #118”

  1. Hallo Annie, ich bin soeben über deinen Blog und über die Gänseblümchenmomente gestolpert. Ich finde die Idee super schön. Auch ich habe während meiner Zeit in der Klinik anfangen dürfen Gänseblümchenmomente zu sammeln. Das ist in jeder Hinsicht hilfreich und lenkt den Blick auf positive Dinge.
    Gerade sitze ich mit Bauchschmerzen auf der Couch, aber selbst das sehe ich positiv, nun habe ich Zeit zu stöbern!;) Ganz lieber Gruß, Vlada

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: