Gänseblümchen der Woche #108

Meine Woche war bisher eine der anstrengendsten hier in der Klinik. Am Mittwoch hatte ich nach meiner Einzeltherapie einen Totalabsturz. Ich konnte mich zwar kurzfristig noch auffangen, aber abends ging gar nichts mehr. Meine negativen Gedanken wurden zu übermächtig, so dass ich in der Abwärtsspirale gefangen war. Wie ich bereits in meinem letzten Beitrag geschrieben habe, habe ich schon lange nicht mehr so viel geweint. Aber gerade deshalb bin ich auch verdammt stolz, weil ich mich selbst aus dem ganz tiefen Loch wieder herausgeholt habe. Viel schneller als früher. Und obwohl ich mir mehr Hilfe von außen gewünscht hätte, habe ich mich letztlich getraut, meine seelische Not nach außen sichtbar zu machen.

Meine Lieblingsschwester von der Pflege hat mir diese Woche sehr gut getan. Ich merke langsam, dass ich mich traue, offener mit ihr zu reden und sogar meine Angst vor Abweisung etwas sinkt. Die Gedanken zu viel zu werden oder zu nerven sind zwar noch da, aber sie signalisiert mir immer wieder, dass ich jederzeit zu ihr kommen darf. Sie ist eine der wenigen, die versucht mich wirklich zu verstehen. Sie hört zu, macht mir Mut und lobt mich. Ich sei eine starke und mutige Frau, die schon einiges in ihrem Leben geschafft habe. Einerseits tut es gut so etwas zu hören, andererseits kann ich es kaum zulassen, weil direkt eine verquere Logik in meinem Kopf losgeht.

Weitere Gänseblümchen der Woche:

  • einige wunderschöne Sonnenuntergänge an meinem Zufluchtsort erlebt
  • mich getraut einen Brief meiner Bezugstherapeutin persönlich abzugeben
  • schwimmen
  • erste Entenkinder im Park gesehen
  • viel geschrieben
  • am Spieleabend teilgenommen
  • gemischtes Eis mit Schokosoße
  • Postkarten ausgesucht und verschickt – Überraschung für liebe Menschen
  • am WE ausschlafen – alle 2 Wochen kann ich sonntags bis 11 Uhr frühstücken

Zufluchtsort

 

Welche Gänseblümchen habt ihr diese Woche gesammelt? Welche Momente waren schön, zufriedenstellend oder mutig? Worauf seid ihr besonders stolz?


Hier könnt ihr nachlesen, was es mit dem Gänseblümchen der Woche auf sich hat. Ihr seid herzlich eingeladen daran teilzunehmen.

Noch mehr Gänseblümchen findet ihr bei

6 Gedanken zu “Gänseblümchen der Woche #108

  1. Du hast schöne Gänseblümchen gefunden! ♥️
    Habe meine Gänseblümchen aka Sonnenstrahlen auch gerade veröffentlicht.
    Wirzig, dass wir beide Postkarten verschickt haben!

    Ich wünsche dir einen tollen Start in die nächste Woche und eine ganze Wiese voller Gänseblümchen!

    • Liebe Meersinn,
      wenn du magst, nehme ich dich in die Liste der Links auf?! Ich liebe es Postkarten zu bekommen und mache deshalb auch gerne Überraschungen 💖

  2. Dein Eintrag war sehr rührend für mich. Vor allem, weil ich auch Deinen vornagegangenen gelesen hatte, und der hatte mich sprachlos bleiben lassen. Ich hoffe, Du verstehst mich nicht falsch aber . Es tat mir so Leid, was ich da las. (NICHT im Sinne von plattem Mitleid, sonder ganz, ganz ehrlich!)

    Und nun kommen da TROTZDEM diese Gänseblümchen hier.

    Was, wenn nicht so etwas, ist (be)rührend!

    Ich war geade sehr bei Dir beim Lesen, liebe Annie!

    Und, was Deine Frage betrifft: Mein heutiger Eintrag ist auch ein Gänseblümchen, ein ziemlich großes sogar …

    Ganz liebe Grüße und nur von Herzen kommende Wünsche für Dich! 🙂

    • Lieber sternflüsterer,
      vielen Dank für deine lieben Worte. Es ist schön zu lesen wenn ich andere Menschen noch irgendwie erreichen kann. Komm gut in eine neue Woche 🌸
      Annie

  3. Es ist erstaunlich, wie viele schöne Dinge sich trotz eines großen Tiefs immer noch finden lassen, wenn man bewusst hinsieht. Das ist die Idee hinter den Gänseblümchen und in dieser Woche scheint es mir besonders deutlich herauszukommen.
    Ich wünsch Dir auch in der neuen Woche jede Menge Gänseblümchenmomente!
    LG Gabi

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: