Eine Reise zu mir

Ich habe in der vergangenen Woche angefangen, einige Dinge am Blog zu bearbeiten. Das hat mir unheimlich viel Spaß gemacht und ich bin auch noch lange nicht fertig. Zur Zeit gehe ich alte Beiträge durch, um sie an das Design anzupassen – Schriftart, Farbe, Fotos, etc. Außerdem befinden sich noch eine Menge seltsamer Codeschnippsel aus der Zeit bei Blogspot darin.  Es ist ein komisches Gefühl, meine Beiträge von vor 3 Jahren zu lesen. Vieles beeinträchtigt mich leider immer noch, aber einiges hat sich glücklicherweise auch zum Positiven verändert. Das ist echt eine spannende Reise!

Vielleicht habt ihr auch schon entdeckt, dass ich den Menüpunkt Hilfe zur Selbsthilfe neu gegliedert habe. Da folgt definitiv noch ein bisschen was. Falls ihr interessante Projekte kennt, dürft ihr mich gerne kontaktieren.

Endlich habe ich mich wieder motivieren können, mit dem Sport zu beginnen. Erstaunlicherweise bin ich gar nicht so weit von meiner alten Kondition entfernt wie ich dachte. Es hat sogar ein bisschen Spaß gemacht. Die Überwindung war das Schwierigste! Ab jetzt wird wieder versucht, jede Woche 2-3 Workouts mit Leslies Programm Walk at home zu machen. Meine täglichen Spaziergänge behalte ich natürlich auch bei, solange ich die Zeit dafür habe. Das Wetter lädt ja auch regelrecht dazu ein, meine Zeit in der Natur zu verbringen.

Weitere Gänseblümchen der Woche:

  • meine Hausaufgaben für die Therapie soweit es mir möglich war gemacht
  • versucht, mir Auszeiten ohne schlechtes Gewissen zu erlauben
  • Chai Latte
  • die Wärme der Sonne genießen
  • Assassins Creed Origins gezockt
  • Bullet Journaling
  • schönes Schneckenhäusle auf dem Spaziergang entdeckt

 

Was waren eure Gänseblümchen der letzten Woche?


Hier könnt ihr nachlesen, was es mit dem Gänseblümchen der Woche auf sich hat. Ihr seid herzlich eingeladen daran teilzunehmen.

Noch mehr Gänseblümchen findet ihr bei

 

2 Gedanken zu “Eine Reise zu mir”

  1. Hey Schnecke 😉
    3 Jahre ist dein Blog schon alt. Irre, wie die Zeit vergeht… 😀 Manchmal kann so ein Aufräumen und Stöbern in der Vergangenheit nett sein, um Entwicklungen zu entdecken, so wie du es gemacht hast.
    Machst du dir Chai Latte selbst oder trinkst du gekauften? Ich trinke gerne die Sorten von Krüger und habe nun für meine Bürokolleginnen und mich online bestellt, weil die manches nur in deren Shop haben.
    Froh bin ich diese Woche, dass ich heute endlich mal meine eBay Kleinanzeigen Anzeigen neu eingestellt habe, damit sie wieder weiter oben sind. Außerdem habe ich vorhin mein Bett mit meiner Lieblingsbettwäsche bezogen. Und ein paar nette Gespräche mit Ärztinnen und Ärzten auf der Arbeit habe ich geführt. Nichts besonderes an Gesprächen inhaltlich, aber einfach die Tatsache, dass ich angerufen werde für Absprachen oder Informiert werde über den Stand gewisser Arbeiten. Ganz anders als bei meiner alten Arbeit, wo irgendwie die eine Hand teils nicht wusste, was die andere tat.
    lg
    Sarah

    • Hallo Sarah,
      ja heftig wie die Zeit vergeht, gell? Chai Latte mache ich mir selbst. Ich brühe Chai Tee auf (EDEKA Eigenmarke ist sehr lecker) und fülle dann Milch rein. Also ganz einfach gemacht!
      Grüße von Annie

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: