Weihnachtliche Gänseblümchen

Ich wünsche euch von Herzen schöne, ruhige und
nicht ganz so graue Weihnachtstage

Ich habe mich nach einigem Überlegen entschieden, nicht zu meiner Familie zu fahren. Seit ein paar Jahren feiere ich schon alleine in meiner Wohnung und es geht mir ganz gut damit. Also habe ich es mir gestern Abend mit Hawaii Toast, einem weihnachtlichen Zimteis und dem Hobbit – natürlich in der extended edition – gemütlich gemacht. Dazu leuchtete mein Weihnachtsstern im Fenster, den ich endlich aus den Tiefen meines Dielenschränkchens gekramt habe. Für mich steht dieses Weihnachten ganz unter dem Motto: Ich mache nur, worauf ich wirklich Lust habe!

Weihnachtslicht in der Dunkelheit

Vor ein paar Tagen fand ich völlig überraschend in meinem Briefkasten eine Weihnachtskarte. Zuerst konnte ich mit dem Absender gar nichts anfangen, bis mir dämmerte, dass es eine Person aus meiner Postkartengruppe sein könnte. Eigentlich ist dort keiner mehr aktiv, umso mehr habe ich mich über diese schöne Geste gefreut! Vielleicht ist es ein Zeichen, wieder häufiger jemanden einfach so mit einer schönen Karte zu überraschen!?

Habt ihr Weihnachtspost verschickt und wie verbringt ihr die Feiertage? Feiert ihr mit eurer Familie, Freunden oder allein?


Hier könnt ihr nachlesen, was es mit dem Gänseblümchen der Woche auf sich hat. Ihr seid herzlich eingeladen daran teilzunehmen.

Noch mehr Gänseblümchen findet ihr bei

10 Gedanken zu “Weihnachtliche Gänseblümchen”

  1. Das klingt nach einem richtig gemütlichen Abend. Ich finde es klasse, dass Du es Dir mit Dir selbst so schön machen kannst. Frohe Weihnachten für Dich! Liebe Grüße

      • An Heiligabend mit Kind und Mann bei der Familie, nachdem wir die letzten Jahre zu Dritt allein gefeiert haben (ich brauchte ein wenig Abstand 😉 ). Aber jetzt ging es sehr gut mal wieder im Familienkreis. Gestern dann der Aufräumtag, an dem mein Mann und ich herumgekramt haben und unser Kind vor dem Fernseher gesessen und mit seinen Geschenken gespielt hat. Heute wollen wir einen kleinen Ausflug in die Natur machen. Liebe Grüße

  2. Annie, Hawaii Toast zu Heiligabend – dafür mag ich dich noch viel lieber als ich es sowieso schon tue. Ich esse schon seit Jahren Hawaii Toast zu Heiligabend und habe mir diese Jahr sogar welche in der Klinik gemacht. Schließlich müssen Traditionen aufrecht erhalten werden.

    weihnachtliche Grüße
    Lila

    • Früher gab es bei uns zu Hause häufig Hawaii Toast zu Weihnachten und ich dachte ich lasse diese Tradition mal wieder aufleben. Die letzten Jahre hatte ich Nudelsalat mit leckerem Baguette, aber ich hatte keine Lust auf die Arbeit. Ich finde es total klasse, dass du dir selbst in der Klinik ein Stück Zuhause bereitet hast. Hattet ihr eine gute Zeit?

  3. Liebe Annie,

    klingt nach einem seeehr harmonischen Weihnachtsabend: Toast Hawai, Hobbit und Abendstern! Da sitze ich ja gleich *zack* neben Dir auf Deiner Couch…

    Ich sehe es tief im Herzen, wie Du: Weihnachten darf eine Zeit der inneren Einkehr sein. Eine Zeit, in der wir es uns gut gehen lassen; Dinge tun, die wir wirklich mögen. Keine Zeit, die von äußeren Zwängen bestimmt sein sollte.

    Ich wünsche Dir, dass Du gut in Dein neues Jahr gestartet bist. Alles Gute für Dich.

    Liebe Grüße von Himbeere und ihren Himbeersplittern

    • Liebe Himbeere,
      ich hoffe du bist auch gut in das neue Jahr gestartet! Ich hänge leider in den Seilen und weiß mir gerade langfristig keinen Ausweg aus der Depression. Trotzdem habe ich noch Zuversicht, dass ich es schon meistern werde 🙂
      Annie

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: