Über meinen Schatten springen

Vortrag über Depressionen

Die Wiese e.V., eine Selbsthilfe-Beratungsstelle in meiner Stadt, veranstaltet jedes Jahr an drei Abenden die Vortragsreihe „Depression – wir reden darüber“. An dieser Veranstaltung wirken ganz unterschiedliche Akteure mit. Zuerst gibt es eine kleine, thematische Einführung durch eine Psychotherapeutin, dann berichtet ein/e Betroffene/r von den eigenen Erfahrungen. Zum Abschluss hat das Publikum die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich auszutauschen. Themen Schlecht drauf oder Depressiv? Wege aus dem Tief Wie gehe ich als Angehöriger mit der Erkrankung um? Da ich ehrenamtlich hin und wieder für die Wiese tätig bin, wurde ich Anfang des Jahres gefragt, ob ich mich für einen der …

Weiterlesen

Gänseblümchen der Woche #79

Lichtblicke in der Depression

Leute, ich sag euch, gestern war ein Tag, den ich so schnell nicht wieder vergessen werde. Ich habe etwas getan, von dem ich dachte, dass ich es niemals mehr tun würde. Nach ca. 15 Jahren bin ich das erste Mal wieder auf einem Konzert der Kelly Family gewesen. Aber nicht nur irgendein Konzert – nein – es war eins der drei Konzerte in Dortmund anlässlich ihres Comebacks. In meiner Jugendzeit war ich absoluter Fan. Mein Zimmer hing voll mit Postern und ich ging auf jedes Konzert, das in meiner Nähe stattfand. Ganz zum Leidwesen meiner Mutter, die mich ja jedes …

Weiterlesen

Gänseblümchen der Woche #78

Lichtblicke in der Depression

Nachdem ich heute schon als brave NRW Bürgerin wählen war, sah ich auf meinem Spaziergang nach Hause, dass es vor der Kirche Waffeln und Blumen zum Muttertag gab. Das hatte ich vollkommen vergessen. Ich bin also nach Hause gedüst, um mein Geld zu holen. In Ermangelung eines Waffeleisens habe ich nämlich ewig keine frisch gemachten Waffeln mehr gegessen. Köstlich! In der vergangenen Woche habe ich es geschafft, Tag für Tag meine Schritte zu steigern. Ich habe mir ja einen kleinen Schrittzähler für die Hosentasche zugelegt, der mich nun täglich motivierte, das sonnige Wetter mit Spaziergängen auszunutzen. Dabei entdeckte ich auch, …

Weiterlesen

2 Jahre Hoffnungsschein

Ein Blog über Depressionen wird 1 Jahr alt

Heute vor 2 Jahren, am 10.5.2015, ging mein erster Blogpost bei Blogger online. Es ist unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht und welche Entwicklung ich in dieser Zeit – blogtechnisch als auch persönlich – durchgemacht habe. Heute ist aber nicht nur der Geburtstag meines Blogs, sondern ich bin heute genau 7 Monate in Arbeit. Das ist eine meiner größten Veränderungen, die in meinem Leben eingetreten ist. Niemals hätte ich gedacht nach einem Jahr intensiver Arbeitssuche voller frustrierender Momente, doch noch eine Anstellung zu finden. Dazu noch eine, die mir die meiste Zeit Spaß bereitet. Zu guter Letzt habe ich heute die …

Weiterlesen

Gänseblümchen der Woche #77

schöne Momente in der Depression

Heute gibt es das erste Gänseblümchen der Woche nach dem Innenausbau meines Blogs. Hinter mir liegt eine Woche, auf die ich zufrieden zurückschaue. Ich war auf meiner ersten Fortbildung, die wirklich Spaß gemacht hat, obwohl mich auch dort meine üblichen Zweifel einholten. Trotzdem konnte ich eine Menge neues Wissen für meine Arbeit (und mich) mitnehmen. Es tut gut zu spüren, dass ich kein Verlierer bin, sondern eine kompetente Fachkraft, die sich mit anderen Experten ihres Berufsstandes messen kann. Eine sehr wichtige Lektion! Seit letztem Wochenende darf ich einen kleinen Schrittzähler mein Eigen nennen. Ich möchte gerne wissen, mit wievielen Schritten ich tagtäglich …

Weiterlesen

Neues Gewand

Auf der Reise zu mir selbst

Hoffnungsschein hat ein neues Design Eigentlich wollte ich erst am zweiten Blog-Geburtstag den Vorhang für euch öffnen, aber der fällt dieses Jahr auf einen Tag mitten in der Woche. Also beschloss ich meinen Urlaub zu nutzen und soweit alles fertigzustellen, dass es einigermaßen ansprechbar ausschaut. Natürlich fehlt an vielen kleinen Ecken noch die neue Farbgebung – das kann ich erst nach und nach aufarbeiten. Ansonsten bin ich bisher ganz zufrieden mit mir, selbst wenn mein Perfektionismus mir manchmal etwas anderes ins Ohr flüstert. Ich plane in Zukunft auch meine Thematik etwas zu erweitern. Dieser Blog soll sich ja um mein …

Weiterlesen

Negative Gedanken im Alltag

Die Veränderung negativer Gedanken

Die letzten beiden Tage war ich unterwegs auf meiner ersten Fortbildung (Methoden zum Training sozialer Kompetenzen). Das war eine tolle Erfahrung, denn ich konnte eine Menge neuer praktischer Methoden mitnehmen, aber auch einiges über mich selbst lernen. Denn selbst nach Jahren unterschiedlicher Therapieerfahrungen, bemerke auch ich im Alltag häufig meine unbewussten, negativen Gedanken nicht. Dazu ein perfektes Beispiel meiner zwei Facebook-Einträge während der Fortbildung. Die nächsten drei Tage bin ich auf Fortbildung zum Thema „Methoden des sozialen Kompetenztrainings“. Ich bin total hibbelig, weil ich heute schon durch die Anreise aus meiner täglichen Routine gerissen war. Die Zugfahrt war ganz angenehm – …

Weiterlesen