Gänseblümchen der Woche #63

Ich habe es heute total genossen, lange im Bett liegen zu bleiben. Da ich gestern schon relativ früh den Termin bei meiner Therapeutin hatte, bleibt diese Woche nur der Sonntag zum Ausschlafen. Als ich aufgewacht bin, strahlte mich dann auch noch die Sonne durch die Ritze meiner Rollos an. Schöner kann ein Sonntag eigentlich gar nicht starten. Er macht seinem Namen alle Ehre.

Jetzt sitze ich mit einem leckeren Kaffee vor dem PC und möchte euch von meinen Gänseblümchen der Woche erzählen.

Meine Arbeitswoche war trotz unerwarteter Zwischenfälle ein riesiges Gänseblümchen. Ich bemerke, wie meine eigenständige Einarbeitung langsam Früchte trägt. Das hätte sicherlich nicht jeder so gut hinbekommen. Meine Therapeutin meinte ich hätte dadurch eine große Portion (Arbeits-)Selbstbewusstsein gewonnen. Ja, sie hat verdammt nochmal Recht. Ich fühle mich in meiner Arbeit schon ganz sicher. Zusätzlich wird mir von Seiten meiner Vorgesetzten wie auch meiner Teilnehmer immer mehr Vertrauen entgegengebracht. Das fühlt sich echt gut an!

Zu Beginn der Woche erlebte ich wieder einmal eine tierische Geschichte, die mir das Herz aufgehen ließ. Im Bus saß eine jüngere Frau gegenüber einer älteren Dame mit Hund. Da der Hund sehr neugierig gegenüber der jungen Frau war, erlaubte das Frauchen ihr, ihn zu streicheln. Das Kraulen war augenscheinlich Balsam für beide Seelen. Der Hund schmiegte sich ganz eng an die Beine der jungen Frau und sie lachte so frei, so herzhaft echt, dass mich dieses Bild wirklich berührt hat.

Letzte Woche habe ich euch von meiner wiedergefundenen Leidenschaft zum Häkeln erzählt. Als ich zu Beginn der Woche meine selbstgehäkelte Handytasche benutzte, habe ich mich jedes Mal, wenn ich sie in die Hand nahm, wie ein kleines Kind gefreut. Mein erster Schal ist nun auch fertig! Da er sich gerade in der Waschmaschine befindet, liefere ich euch das Bild dieses ersten ‚Meisterstücks‘ nach. Meine nächsten Projekte warten schon – u.a. eine Granny Square Decke. So ein total banales Hobby, was mir zur Zeit echt viel Freude bringt!

Weitere Gänseblümchen der Woche:

  • Besuch bei meinem Lieblingsbäcker
  • seit längerer Zeit wieder eine Therapiesitzung gehabt
  • beim Häkeln Serie suchten (2. Staffel ‚The Man in the High Castle‘)

Was waren eure schönen Momente der Woche? Was hat euch Lächeln oder zufrieden fühlen lassen? Welche Situationen haben euch stolz gemacht?

Das Gänseblümchen der Woche nimmt an der Sonntagsfreude von Ritas Blog Mit Hand und Herz  teil.

Hier könnt ihr nachlesen, was es mit dem Gänseblümchen der Woche auf sich hat. Ihr seid herzlich eingeladen daran teilzunehmen.

5 Gedanken zu “Gänseblümchen der Woche #63

    • Liebe Katja,
      die Serie ist wirklich gut, wobei ich beim zweiten Mal schauen inklusive Staffel 2 nicht mehr so begeistert war wie beim ersten Mal. Ich bin mal gespannt, wie du sie findest. Was schaust du sonst noch an Serien?
      Annie

  1. Ich freue mich für Dich! Deine Arbeit 🙂 toll wenn es endlich mal läuft. Hast du dir mehr als verdient.

    Ich hatte diese Woche ja bewusst auf meine Gänseblümchen geachtet und jedesmal, wenn ich eines bemerkt habe, egal wie klein es auch war, hab ich es mir aufgeschrieben. Vor lauter Angst es wieder zu vergessen *gg*

    Seit ich dies bewusst zugelassen habe, sind mir wirklich einige Gänseblümchen gewachsen !

    Sei es die Erkenntnis endlich wieder Glück fühlen zu wohlen. Positives zu sehen. – oder die Worte meiner Kinder jeden Morgen zum Abschied oder zum zu Bett gehen „Tschüss Mami bis später, hab dich lieb“ „Gute Nacht Mami, schlaf gut bis Morgen, hab dich lieb“
    ich bekomme jeden Tag 4 Hab dich liebs ! 2 am Morgen und 2 am Abend.

    – meine Mama hat diese Woche täglich gefragt wie es mir geht , da ich Bronchitis habe

    – wieder ins Bett zurück, wenn die Familie aus dem Haus war
    .. ach es gab noch mehr 🙂

    danke dass ich dein Ritual auf meinem Blog übernehmen durfte !

    :-*

    hoffe dir geht es nach dem ausschlafen heute richtig gut !

    Ich umarme Dich !

    • Danke Melle für deinen Kommentar 🙂
      Es klingt total schön, was du über die Beziehung zu deinen Kindern erzählst. Egal wie anstrengend es auch sein mag, solche kleinen Momente tun gut, oder?

      • Solche Momente sind unbezahlbar! Ich hatte sie einfach zu sehr als normal eingestuft, statt als Glück ! Es ist etwas besonderes, weil ich glaube, dass vllt nicht jede Mutter täglich diese Worte hört….

        Unbezahlbar !

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: