Das Gänseblümchen der Woche #56

Letzten Sonntag schrieb ich noch, dass ich gut auf mich aufpassen sollte. Das habe ich in der vergangenen Woche direkt in die Tat umgesetzt. Da meine Kollegin weiterhin krank war, musste ich wieder an mein Limit gehen. Daraufhin zeigte mir mein Körper erst einmal die rote Karte. Ich bekam so starke Kopfschmerzen, dass selbst Schmerzmittel nicht mehr halfen. Nach anstrengenden, gedanklichen Abwägungen, traute ich mich, mit Gewissensbissen, mich für einen Tag krank zu melden. Mein Chef war zum Glück entgegen meiner Befürchtungen sehr verständnisvoll – er weiß schließlich um meine Situation. Er meinte ich solle es mir gut gehen lassen, damit ich genügend Energie zurückgewinne. Diese Auszeit tat mir auch gut, selbst wenn ich an dem Tag nicht wirklich viel getan habe. Ich hatte wieder etwas Kraft, um die zwei restlichen Arbeitstage bewältigen zu können.

Ich bin sowieso verdammt stolz auf mich, weil ich es schaffe jeden Tag aufzustehen und zur Arbeit zu gehen. Das ist nicht selbstverständlich! Die vergangene Woche habe ich auch erfahren, dass wir Ende des Jahres eine kleine Sonderzahlung erhalten. Ich bekomme nur einen Anteil, weil ich erst seit Oktober dabei bin. Trotzdem hat es mich total gefreut, denn damit werde ich mir etwas Schönes zu Weihnachten gönnen!

Weitere Gänseblümchen der Woche:

  • Crêpe mit Marshmallow und Nutella – danach war ich pappsatt
  • jeden Abend früh in mein Bett gekuschelt
  • Hörbuch zum Einschlafen „Zimt und weg“ von Dagmar Bach
  • Ausschlafen und im Bett liegen bleiben (Wochenende)
  • ein kleiner Junge, der mir aus seinem Kinderwagen heraus freudestrahlend einen Wau-Wau zeigen wollte
  • Muffins gebacken
  • an meinem Kalender weitergemalt

 

kalender-2017-2

Was waren eure Gänseblümchen der Woche?

Das Gänseblümchen der Woche nimmt an der Sonntagsfreude von Ritas Blog Mit Hand und Herz  teil.

Hier könnt ihr nachlesen, was es mit dem Gänseblümchen der Woche auf sich hat. Ihr seid herzlich eingeladen daran teilzunehmen.

12 Gedanken zu “Das Gänseblümchen der Woche #56

    • Hallo Tanja,
      ich bin gerade auch echt froh so einen Chef zu haben. Heute muss ich nämlich wegen starker Rückenschmerzen zu Hause bleiben und er war wieder total verständnisvoll. Hat mir sogar erzählt, dass er Anfang des Jahres ebenfalls Rückenprobleme hatte, so dass er dachte sein Leben sei zu Ende 😉 Zum Glück kann ich Berichte auch von zu Hause schreiben. Wärmflasche im Rücken auf dem Bürostuhl.
      Komm gut in eine neue Woche!
      Annie

  1. Ich habe eben deinen Blog entdeckt, und bin begeistert, wie offen du über deine Erkrankung schreibst! Wirklich sehr beeindrucken. Es ist sicherlich nicht leicht. Damit kannst du, glaube ich, wirklich vielen Leuten Mut machen! Vor allem, wenn du von deinen alltäglichen Situationen berichtest. Es freut mich wirklich, dass dein Chef Verständnis hat!

    • Hallo Julia,
      schön, dass du hergefunden hast und danke für dein Lob! Es ist nicht immer einfach, so offen zu schreiben. Vieles halte ich noch zurück, weil ich nicht sicher bin, ob ich es in die Öffentlichkeit tragen möchte. Mir fehlt gerade auch häufig die Muße zum Schreiben, weil ich im Oktober eine Teilzeitstelle begonnen habe. Da kommt ganz viel Neues in mein Leben.
      Hab einen schönen Wochenstart!
      Annie

  2. Dein Chef ist doch ein netter und ich finde, Du hast das genau richtige getan und auf Deine innere Stimme gehört! Ich hoffe, es geht Dir nun wieder etwas besser und eine Crepe könnte ich jetzt auch vertragen;)
    Weiterhin einen schönen Sonntagabend und morgen einen guten Start in die neue Woche, herzlich, Rita

    • Liebe Rita,
      ja meinem Kopf ging es schon am nächsten Tag viel besser, nur jetzt streikt der Rücken. Entweder habe ich mich gestern beim Wohnzimmer putzen verrenkt oder meine Psyche will mir über die unterschiedlichen Körperstellen eine Nachricht schicken. Heute geht nur mit Wärmflasche liegen oder sitzen.
      Schönen Start in die neue Woche!
      Annie

  3. Liebe Annie,
    wie schön, dass du auf deinen Körper gehört hast und dass dein Chef dafür sogar Verständnis hatte! Weiter so 🙂
    Ich wünsche dir eine schöne, neue Woche!
    Liebe Grüße, Frauke

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: