Gänseblümchen der Woche #47

Ich steige direkt mit meinem größten Gänseblümchen der Woche ein. Am Mittwoch hatte ich eins meiner besten Vorstellungsgespräche. Natürlich habe ich mir vorher wieder unnötig viele Gedanken gemacht. Gleichzeitig versuchte ich, etwas loszulassen – tief durchatmen, Kontrolle abgeben. Denn jedes Mal, wenn ich versuche, mich zu stark zu kontrollieren, fehlt Platz für Spontanität und Authentizität – ich bin nicht mehr ich selbst.

Das Gespräch lief auch deshalb so gut, weil ich meine Gesprächspartner als sehr angenehm empfunden habe. Der Chef lieferte mir perfekte Vorlagen, meine Stärken und Fähigkeiten in den Mittelpunkt zu stellen. Das Thema Depression ließ ich nach der letzten enttäuschenden Erfahrung ganz bewusst außen vor. Mein holpriger Lebenslauf war zum Glück überhaupt kein Thema! Jetzt warte ich, ein wenig wie auf glühenden Kohlen sitzend, auf eine positive Rückmeldung. Bis spätestens Ende der kommenden Woche muss ich mich noch gedulden. Es wäre so toll, wenn sie mir als Berufsanfängerin eine Chance geben würden.

Ein weiteres Gänseblümchen war ein sehr informativer Vortrag über ‚Suizid‘. Nachdem das Thema schon häufiger als Wunsch unterschiedlicher Selbsthilfegruppen geäußert wurde, organisierte die Wiese e.V. ein Treffen mit dem Leiter der Telefonseelsorge. Suizid ist bekannterweise ein Thema, welches in unserer Gesellschaft, häufig aus Angst und Unwissenheit, totgeschwiegen wird. In meiner Selbsthilfegruppe gab es auch schon eine angeregte Diskussion, wie wir damit umgehen möchten. Wir dürfen es einfach nicht ignorieren!

Weitere Gänseblümchen der Woche:

  • meine Nachbarin beim Einkaufen getroffen
  • alle Adressaten meiner Überraschungspost bedankten sich, wie passend meine Karten bei ihnen ankamen
  • mit den Jungs nach der SHG bei MC D gewesen
  • den Duft eines frisch gewaschenen Handtuchs wahrnehmen
  • mein Bullet Journal farbig gestalten

Wie war eure Woche? Welche Highlights habt ihr erlebt?

Das Gänseblümchen der Woche nimmt an der Sonntagsfreude von Ritas Blog Mit Hand und Herz  teil.

Hier könnt ihr nachlesen, was es mit dem Gänseblümchen der Woche auf sich hat. Ihr seid herzlich eingeladen daran teilzunehmen.

4 Gedanken zu “Gänseblümchen der Woche #47

  1. oh Du führst ein Bullet Journal 🙂 darf man das mal sehen? *g bin da immer sehr neugierig da ich einen Filofax führe 🙂

    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen! Positive Gedanken und nur das Beste schicke ich an diesen Chef der Firma 🙂 damit er sich für Dich entscheidet!
    Nach schlechten Erfahrungen, hab ich damals auch keinem von meiner Depression erzählt. Kann Vor- aber auch Nachteile haben.
    Jetzt wissen sie bei mir in der Firma nichts davon und wenn es mir nicht gut geht, kann ich deshalb auch nicht offen sprechen.
    Auf der anderen Seite, bin ich dort Melle und nicht die DepriMelle.

    Meine Gänseblümchen der Woche:

    – Meine Mama war 60. Ihr ein schönes Fest zu zaubern und sie glücklich zu machen, hat mich berührt.

    – Die Zusammenarbeit mit meiner Schwägerin für Mamas 60. war sehr schön.

    Ansonsten war meine Woche blöd und stressig. Bin sehr ausgepowert

    Lächelnde Grüße
    Melle von Seelentief

  2. Liebe Gänseblümchen,
    ich bin ganz zufällig auf Deinem Blog gelandet, oder doch nicht so ganz…
    Ich mag einfach Gänseblümchen sehr, sehr gerne und da wollte ich sehen, wer sich namentlich damit identifiziert.

    Jetzt habe ich gerade von Deinem Vorstellungsgespräch gelesen…
    Ich wünsche Dir so sehr, dass Deine Hoffnungen erfüllt wurden…
    und das Du Dich jetzt über eine Anstellung freuen kannst!

    Alles Liebe für Dich
    Heidi

    • Liebe Heidi,
      danke für deinen Kommentar und herzlich Willkommen auf meinem Blog. Durch meine erste Arbeitswoche kam ich noch gar nicht dazu auf die Antworten einzugehen. Nach der Arbeit bin ich meist zu kaputt und ruhe mich mit einem täglichen Ritual aus – mein Bullet Journal verschönern.
      Annie

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: