Gänseblümchen der Woche #31

Ich dachte fast daran das Gänseblümchen der Woche ausfallen zu lassen, da ich die letzte Woche mit einem grippalen Infekt im Bett verbringen musste. So heftig hat mich lange kein Virus mehr erwischt – 3 Tage so schwach, dass ich nichts sehen, nichts hören und schon gar nicht aufstehen wollte. Doch auch in dieser schrecklichen Woche gab es kleine Gänseblümchen, die ich nicht einfach unter den Tisch fallen lassen mag.

Am Mittwoch schrieb ich nach reichlicher Überwindung meine Nachbarin von unten an, ob sie mir Bonbons besorgen könnte, damit die Schleimhäute im Hals nicht austrocknen. Sie klingelte abends an meiner Wohnungstür, brachte Tee, Bonbons und eine Portion selbstgemachter Hühnersuppe. Das fand ich so lieb von ihr! Ich darf nach Hilfe fragen und es wird mir auch geholfen – hoffentlich lerne ich es eines Tages 😉

Eine weitere Hilfe war meine Mama. Normalerweise ist ein Besuch immer eine kritische Situation mit viel emotionalem Sprengstoff, aber jetzt war ich so am Ende, dass ich sehr froh war, ihre Hilfe zu bekommen. Immerhin wohnen meine Eltern nicht gerade um die Ecke. Sie hat für mich eingekauft, aufgeräumt und gekocht. Ich versuche einfach mal ’nur‘ dankbar zu sein.

Was war euer Highlight der Woche? 

Hier könnt ihr nachlesen, was es mit dem Gänseblümchen der Woche auf sich hat. Ihr seid herzlich eingeladen daran teilzunehmen.

10 Gedanken zu “Gänseblümchen der Woche #31”

    • Liebe Tanja,
      leider bin ich noch nicht wieder ganz fit – der Husten reizt mich den ganzen Tag. Ansonsten geht es aber voran. Ich komme aus dem Bett, habe wieder Lust etwas zu essen und bekomme täglich mehr Kraft. Das geht vorbei!
      Herzliche Grüße von Annie

  1. Gute Besserung, Annie! Das klingt nach einer sehr lieben Nachbarin! Ich finde, das ist eine schöne Erfahrung. Ich kenne das auch. Oft machen wir uns viel zu viele Gedanken darüber, abgelehnt zu werden, aufdringlich zu sein usw. Wir dürfen andere ruhig um Hilfe fragen und können sie dann auch bekommen 🙂

    • Dankeschön Nebelherz! Mir fällt/fiel es auch echt schwer sie überhaupt zu fragen, obwohl sie es mir bereits bei meiner letzten Erkältung angeboten hatte. Also dachte ich mir, dass ich nicht verlieren kann. Entweder ich bekomme die Bonbons oder ich stehe ohne da 😉
      Komm gut in die neue Woche!
      Annie

  2. Oh je. Gute Besserung! Das freut mich, dass du so eine tolle Nachbarin hast und dass deine Mama extra gekommen ist. 🙂 Ist ja wirklich ne ganze Ecke! Meine Gänseblümchen diese Woche waren meine lieben Kollegen, ein schöner Abend in HH und das Geocaching heute in der Heimat mit einer Freundin. War ein anstrengendes aber schönes Wochenende. 🙂

    • Liebe sunnywitch,
      ganz herzlichen Dank für deinen Kommentar. Dein Wochenende klingt wirklich sehr ereignisreich und toll. Komm gut in eine neue Woche!
      Annie

  3. Liebe Annie! Wie wunderschön, dass du dich überwunden hast, um Hilfe gefragt hast und sogar Hilfe bekommen hast! Wofür so eine fiese Grippe gut sein kann 😉
    Ich wünsch dir eine nun hoffentlich schnelle gute Besserung!
    Liebe Grüße,
    Frauke

    • Dankeschön liebe Frauke! Es wird langsam besser, nur der Husten ist noch sehr hartnäckig. Komm gut in die neue Woche!
      Annie

  4. Mein Highlight der Woche? Da bin ich überfordert. 😉 Über Pfingsten einen Road Trip mit Wohnmobil hingelegt, mich mit einer guten Freundin sehr gestritten, in die ich noch immer leise unglücklich verliebt bin und mich wieder vertragen und freundschaftlich vielleicht sogar noch mehr gefunden zusammen… Kleinejungsabenteuer mit einem 15 Jahre älteren Männerfreund im Wald, dabei sehr gutes Erwachsenengespräch. Im Familienfotoalbum den Zeitpunkt gefunden, an dem die Kindheit viel zu früh geendet hat und darüber eine emotionale Explosion erlebt. Erm ja – fast unnötig zu erwähnen, dass bei so viel innerer Bewegung ein normales Arbeiten kaum unmöglich ist. Und das ist vielleicht das wirkliche Highlight der Woche: Ich erwarte es nicht von mir selbst. Das können andere übernehmen, diese Erwartungshaltung. Ich bin jetzt eben mal eine Weile so, weil ich es brauche. Befreiend.

    • Befreiend klingt irgendwie gut! Ich hoffe du kannst diese Woche noch gut zu Ende bringen und bist nicht all zu sehr von deiner Arbeit abgelenkt. Kleinejungsabenteuer 🙂 hach sowas hätte ich auch gerne mal wieder für kleine Mädchen!

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: