Gänseblümchen der Woche #29

Draußen scheint die Sonne, ein herrlicher Tag um wärmende Strahlen einzufangen und natürlich für alle Mütter unter uns. Für mich jedoch der richtige Zeitpunkt das Gänseblümchen der Woche zu betrachten.

Vorgestern telefonierte ich seit längerer Zeit mit meiner früheren therapeutischen Begleitung, die mich schon seit 10 Jahren kennt. In schlechten Phasen war sie immer wieder eine wichtige Person an meiner Seite, der ich absolut vertrauen konnte kann. Nachdem sie mittlerweile räumlich viel zu weit entfernt ist für regelmäßige Termine, entschied ich mich – anfangs eher widerwillig – ihrem Wunsch nachzukommen mir eine regelmäßige Therapie in meinem Umfeld zu suchen. Mittlerweile bin ich wirklich froh, dass sie mich in diese Richtung geschubst hat und ich schaue mit Angst und Unbehagen auf die Zeit solange meine jetzige Therapeutin in Elternurlaub ist.

Ein weiteres Gänseblümchen erwartete mich am vergangenen Dienstag in der Ehrenamtsagentur. Der Termin dort stand schon etwas länger. Ich war gespannt, welche Angebote die Beraterin mir machen würde bzw. ob überhaupt etwas für mich in Frage käme. Doch gleich die erste Stelle bei der Naturschutzjugend gefiel mir auf Anhieb. Nächste Woche wird ein Infotag für alle Interessenten an einer ehrenamtlichen Mitarbeit veranstaltet – ich war zur rechten Zeit am rechten Ort!

Was war denn euer Gänseblümchen der Woche? 

Hier könnt ihr nachlesen, was es mit dem Gänseblümchen der Woche auf sich hat. Ihr seid herzlich eingeladen daran teilzunehmen.

4 Gedanken zu “Gänseblümchen der Woche #29

    • Liebe Tanja,
      ich hoffe du hattest ein schönes, sonniges Wochenende! Ich bin auch schon mega gespannt wie der Donnerstag wird. Damit ich nicht alleine hingehen brauche, frage ich morgen in der SHG, ob mich jemand begleiten mag. Gemeinsam ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass ich nicht aus Angst zu Hause bleibe!
      Annie

    • Liebes Nebelherz,
      das Wetter war am WE ja auch prächtig! Magst du verraten, wo es dich hingezogen hatte? Ich überlege mit einer Bekannten aus der SHG einige Wanderrouten im Ruhrgebiet abzulaufen. Vor einigen Jahren hatte ich mir einen Wanderführer geholt, aber nie genutzt 😉
      Annie

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: